Nach 4 Jahren endlich mal wieder Urlaub! Zwischenzeitlich Jobverlust aus gesundheitlichen Gründen, Reha, Neuorierentierung, Irrungen und Wirrungen – keine einfache Zeit. Urlaub jetzt Ende September / Oktober deswegen, weil ich im neuen Job keinen Urlaub mit ins neue Jahr nehmen darf.

Polen deswegen, um meine Mutter wiederzusehen, die dieses Jahr im Juni aus freien Stücken in das polnische Seniorenheim Erania gezogen ist. Kostet die Hälfte wie in D – dafür hat es aber das Doppelte an absolut fürsorglichem Personal dort. Wir haben uns das vor 3 Jahren gemeinsam angesehen und auch ein paar Tage dort verbracht. Danach war für meine Mutter die Sache klar, wohin ihre Reise – wenn es denn soweit ist – hin geht.

Aber erst mal nach Stettin, dann zu Muttern und danach nach Toruń, der Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus. Rest offen.

19.09. 2022 – Tag 1

Motorradtechnisch eine Katastrophe: 10 – 13 Grad, Niesel- und Starkregen sowie Nebel. Und das über 400 km. War mir aber schon letzte Woche ob des Wetterberichtes klar, dass der erste Anreisetag bescheiden wird.

Unterkunft hatte ich vorab die recht günstige Pension Reinhards im Mittelalterstädtchen Hornburg gebucht. Netter Empfang, das Haus krumm und schief, aber ist halt so bei alten Häusern.
Zum Stadtrundgang kam dann doch prompt die Sonne raus und danach gab es noch eine leckere Pizza.